So viel zunächst zum Thema Farben. Ein sehr interessantes Thema, dem wir uns im Rahmen der Berichterstattung über diese blaue Schönheit ganz sicher noch intensiver zuwenden werden.

Doch nicht nur die Lackierung dieser sehr gut klingenden Stratocaster wird uns in den nächsten Ausgaben beschäftigen. Wie immer, werden wir uns Hals, Anbauteile, Elektrik und Body ganz genau anschauen.
Wir werden die jahrgangstypischen Details zeigen und ggf. vergleichen.

Schon in dieser Ausgabe beginnen wir mit den wichtigsten Daten. Untersuchen Teile des Halses. Alles weitere findet ihr im Memberbereich von Vintagestrats.de



Hinweis:

die Verwendung von Texten, Textauszügen und Bildern, aus dem Inhalt dieser Seiten, ist ohne schriftliche Zustimmung nicht gestattet !

Copyright © Norbert Schnatz / www.vintagestrats.de

Das Bild links zeigt das 63er Angebot an Custom Finishes für Fenders Gitarren. Im Vergleich zum ersten Chart (Bild oben) wurde nur wenig verändert. Die Farbe "Shell Pink" war nicht mehr im Angebot. Dafür gab es das herrliche CAR.

Im Bild unten ist eine Fender Stratocaster aus dem Jahre 64, in diesem wunderbaren "Custom-Finish" - ein Traum !

Rechts sind 2 wunderbare Fender Stratocaster in der legendären Farbe "Lake-Placid-Blue" zu sehen.

Auch Cadillac nutzte diese Lacke. Ich habe ein paar interessante Dinge im Chart gefunden, die allerdings mehr verwirren als hilfreich sind. Im Memberbereich erfahrt ihr alles wissenswerte darüber !

Links seht ein Colorchart von Chevrolet. Bei genauer Betrachtung finden sich darauf Farben, die ansatzweise an die Farben erinnern, die Fender ab 61 anbot.



Die darin genannten Farbbezeichnungen entsprachen übrigens oft den Bezeichnungen, die auch bedeutende Automobilhersteller in ihren Verkaufsprospekten auswiesen.
Kein Wunder, schließlich hatte Leo Fender stets ein Faible für ausgefallene amerikanische Straßenkreuzer und eben auch für deren Lackierungen. Warum sollten seine Produkte nicht in der gleichen Farbe zu kaufen sein. Besonders angetan war er von den ersten Metallic-Lackierungen.

Strat des Monats

Fender Stratocaster 1964 - Custom Color "Lake-Placid-Blue".

Wenn man das Bild dieser Gitarre betrachtet, sollte man nicht glauben, dass dieses äußerst seltene Exemplar einer 64er Fender Stratocaster, in diesem Jahr (2015) ihren 50sten Geburtstag feiern darf.

Lake-Placid-Blue, so der Name ihrer besonderen Farbe. Einer sogenannten Custom-Color. Fender nannte es übrigens "Custom Finish"
Fender lackierte bereits seit 1957/58 Gitarren in Farben, die den Wünschen besonderer Besitzer entsprachen. Meist waren das bekannte Gitarristen, die auf Grund ihrer Popularität einen gewissen Einfluss auf die Farbgebung hatten.

Ermöglichte man diese - in Wunschfarbe lackierten Gitarren - zunächst nur besonderen Kunden, so begann man, ab 1961, gegen einen gewissen Aufpreis, Sonderfarben für "Jedermann" anzubieten, sofern er Lust und Zeit hatte, auf seine Wunschfarbe möglicherweise etwas länger zu warten.

So verschickte man Anfang 61 eine Farbkarte - aller möglichen Farben - an ausgewählte Kunden. Die darin gezeigten Farben wurden von Don Randalls Team bei Fender Sales ausgewählt und die neue Custom-Color-Chart zunächst an ausgesuchte Händler geschickt.




Strat des Monats
Fender Stratocaster 1964 - LPB
Themenübersicht